Telefon: 0561 - 77 20 31

Projekttag anlässlich des Gedenktags zum 09. November

Der 09. November hat in der deutschen Geschichte eine besondere Bedeutung und gilt als „Schicksalstag der Deutschen“ – widersprüchlich und deshalb so erinnerungswürdig. An diesem Datum wurde 1918 die Weimarer Republik als parlamentarische Demokratie ausgerufen, 1923 wurde am selben Tag in Form des Hitlerputsches die noch junge Demokratie bedroht.

In der Pogromnacht am 09.11.1938 wurden jüdische Geschäfte angegriffen und Synagogen zerstört, die Ausgrenzung und Verfolgung der Juden wurde in offener Aggression noch sichtbarer. Ebenfalls auf einem 09. November lag der Fall der Berliner Mauer und so wurde der Tag im Gedächtnis vieler ein emotionaler und symbolischer Wendepunkt der friedlichen Revolution und der deutschen Wiedervereinigung.

„Ein Tag zum Nachdenken über unser Land“- so formulierte es Bundespräsident Steinmeier in seiner offiziellen Rede zum Gedenktag.

Genau das haben wir im Rahmen eines Projekttages gemeinsam mit den 10. Klassen unter Anleitung ihrer Geschichtslehrer Herr Peter, Herr Mallm, Herr Nehm, Herr Adami und Herr Popp getan. Die Recherchen, Gedanken und Reflexionen der Schülerinnen und Schüler sind in Form von selbst produzierten Plakaten, Texten, Präsentationen, Videos und Audiointerviews sowie Padlets zu sehen und zu hören, die in eine kleine Ausstellung in unserem Schulgebäude zu den unterschiedlichen Ereignissen mündeten. Die Ausstellung ist bis zum 17.11.2021 im A-Gebäude unserer Schule zu sehen.

Allen Beteiligten, die zum Gelingen dieses Projekttages beigetragen haben, sei an dieser Stelle nochmals herzlichst gedankt.

Wir wünschen allen viele gute Eindrücke und freuen uns über Ihr Feedback!

MAL