Telefon: 0561 - 77 20 31

Besuch des XLAB in Göttingen

Am 25. Januar haben der Leistungs- und Grundkurs von Frau Buchmann und Herrn Weber der Q-Phase das XLAB in Göttingen besucht. Dort erhalten Schulgruppen die Möglichkeit, in einem der größten Schülerlabore Deutschlands spannende Experimentalkurse zu belegen.

Ziel unseres Besuchs war die Erstellung eines sog. genetischen Fingerabdrucks. Diese Verfahren ist beispielsweise aus der Kriminalistik bekannt. Die Schüler:innen konnten selbstständig unter Laborbedingungen arbeiten. Dazu gehörte auch das Pipettieren von geringen Mengen im µl Bereich und die Verwendung eines PCR-Gerätes.

Aus der DNA der eigenen Mundschleimhautzellen wurde mit Hilfe von Restriktionsenzymen ein spezifischer Bereich des Genoms isoliert und anschließend mit der PCR-Methode vervielfältigt. Die dann vorliegenden DNA-Fragmente wurden mit einem Farbstoff versehen und in einer Gelelektrophorese aufgeteilt. Durch das elektrische Feld wanderten die unterschiedlich großen Fragmente unterschiedlich schnell, weswegen für jeden ein spezifisches individuelles Muster entstand.

WEB