Telefon: 0561 - 77 20 31

VESTOLIT-Exkursion: Produktion und Verarbeitung von PVC

Anwendung, 03.05.2016

Am 3. Mai 2016 fand eine Exkursion der Chemie-Leistungskurse Q2 und Q4 in den Chemiepark Marl statt. Eingeladen wurden unsere Kurse von der VESTOLIT GmbH, die sich mit der Herstellung und Verarbeitung des Kunststoffs Polyvinylchlorid (PVC) beschäftigt und ihren Sitz in Marl hat.

In der Abteilung der PVC-Verarbeitung gaben uns die Angestellten einen Überblick über den gesamten Ablauf der PVC-Herstellung und zeigten uns einige Endprodukte, die aus PVC hergestellt werden können. So bekamen wir eine Vorstellung von den vielfältigen Eigenschaften und Verwendungsmöglichkeiten dieses Kunststoffs. Auch gab man uns einen Einblick in die Herstellung eines Ausgangsproduktes von PVC, nämlich des Chlors. Die Beschäftigten dieser Abteilung erklärten uns ausführlich, wie das Elektrolyse-Verfahren, mit dem Chlor gewonnen wird, funktioniert. Die VESTOLIT GmbH verwendet das Membranverfahren, das modernste aller Elektrolyse-Verfahren zur Chlorherstellung. Wir durften uns zuerst die Bestandteile der Anlage und anschließend die Anlage „in Aktion“ anschauen – während der Elektrolyse.

Gruppenbild, 03.05.2016
Der Ausflug war für uns sehr informativ und ein lohnender Einblick in die Welt der chemischen Industrie. Die Angestellten der VESTOLIT und unser Guide konnten uns die Arbeit, die Zusammenhänge und Verbünde in chemischen Betrieben sehr anschaulich näherbringen; dabei haben sie jede unserer Fragen ausschöpfend und gut verständlich beantwortet. Zum Abschluss wurden wir noch zu einem sehr leckeren Mittagessen eingeladen.

Wir danken der VESTOLIT GmbH und unseren Kurslehrern Herrn Dr. Weigand und Herrn Noll dafür, dass sie uns dieses besondere Erlebnis ermöglicht haben.

Text: Ester Schukajlow-Wasjutinski; Bilder: VESTOLIT und Leon Zinserling