Telefon: 0561 - 77 20 31

Auf hohem Niveau: 58. Kammermusikabend im Friedrichsgymnasium

Dieser Abend hatte Konzertqualität – darin waren sich nach den 18 beeindruckenden Programmpunkten des 58. Kammermusikabends, der am Donnerstag, 17.01.2019, im Musiksaal des Friedrichsgymnasiums stattfand, alle einig.

Aufgrund der vielen musikalischen Beiträge ging es diesmal bereits um 19.00 Uhr los. Am 25. Januar 2019 startet der Regionalwettbewerb von „Jugend musiziert“ – daher wollten viele vorher noch einmal die Möglichkeit zu einem Auftritt nutzen. Das Niveau war dementsprechend hoch und zeugte vom großen musikalischen Talent der jungen Musikerinnen und Musiker. Insbesondere die Streichinstrumente standen an diesem Abend im Fokus – von seelenvollen Celloklängen bis hin zu ausgewählten, facettenreich und effektvoll vorgetragenen Violinwerken in Solo- oder gar Doppelbesetzung reichte das große Repertoire der Instrumentalistinnen und Instrumentalisten. Beeindruckendes war auch am Flügel zu hören: Nachdenklich-melancholische Klänge wechselten sich ab mit sehr temperamentvoll und originell interpretierten, z. T. vierhändig vorgetragenen Klavierstücken. Die ansonsten stets in recht großer Zahl anwesenden Bläser wurden durch eine interessante Saxophon-Variante eines Telemann-Werkes würdig vertreten. Musikalische Einblicke in die sehr erfolgreiche Arbeit der Gitarren-AG unter der Leitung von Musiklehrerin Dr. Carmen Maxara bereicherten das Programm ebenso wie der erfrischende gesangliche und pianistische Vortrag der „Bohemian Rhapsody“ von vier Schüler/-innen – darunter ein Geschwisterkind, das im kommenden Schuljahr auf weiteren talentierten Nachwuchs am FG hoffen lässt. Begeistert geklatscht wurde diesmal nicht nur vom zahlreich anwesenden Publikum, sondern auch von zwei Schülerinnen, die mit „Clapping Music“ für ein weiteres akustisches Highlight sorgten.

Wir drücken allen Teilnehmern von „Jugend musiziert“ fest die Daumen und sind uns nach diesem Kammermusikabend sicher, dass die musikalischen Beiträge auch die dortigen Zuhörer überzeugen werden. In diesem Sinne: Viel Erfolg!

JAK