Telefon: 0561 - 77 20 31

„Mein verwundetes Herz“ – Martin Doerry liest aus seiner Biographie über Lilli Jahn

Liebe Schulgemeinde,

zum Holocaustgedenktag, Montag, 27. Januar 2020, finden zwei Veranstaltungen statt, zu denen wir Sie herzlich einladen:

Am Vormittag wird der Autor und Spiegel-Redakteur Martin Doerry zum „Internationalen Tag des Gedenkens an die Opfer des Holocaust“ aus der Biographie über seine jüdische Großmutter Lilli Jahn lesen, die zu Beginn der NS-Zeit als Ärztin in Immenhausen lebte und deren Verfolgungsweg über Kassel und das Arbeitserziehungslager Breitenau nach Auschwitz in den Tod führte. Das Buch stützt sich auf den Briefwechsel zwischen Lilli Jahn und Ihrer Familie. Anschließend werden Schülerinnen und Schüler unserer Schule mit Herrn Doerry ins Gespräch kommen. Die Veranstaltung findet von 11:30-13:00 Uhr in der Aula unserer Schule statt. Sollten Sie teilnehmen wollen, bitten wir Sie um eine kurze Information bis zum 24. Januar an das Sekretariat mit der Angabe der Personenzahl, damit wir besser planen können.

Am Nachmittag des 27. Januar ist ab 17.00 Uhr ferner eine Veranstaltung in Kooperation mit der Gedenkstätte Breitenau geplant, in deren Rahmen Schülerinnen und Schüler der beiden Deutsch-Leistungskurse selbst produzierte Texte, angeregt durch die Auseinandersetzung mit der Biographie Lilli Jahns, in einer audiovisuellen Performance in Breitenau präsentieren werden. Hier wollen die Jugendlichen und die Gedenkstätte Breitenau ein Zeichen für Toleranz und Menschlichkeit und gegen Antisemitismus setzen und die Bedeutung des Erinnerns an die NS-Verbrechen, insbesondere den Holocaust, herausstellen. Diese Aktion findet im Rahmen einer deutschlandweiten Initiative der NS-Gedenkstätten statt, die auf einer Homepage die bundesweiten Aktionen präsentieren wird. Eine Voranmeldung ist zu dieser Veranstaltung nicht erforderlich.

STU