Telefon: 0561 - 77 20 31

Motivation und Teamgeist: FG-Laufteilnehmer erfolgreich am Marathon-Wochenende

Das Wetter hielt sich, die Stimmung hätte besser nicht sein können: Etwa 4000 Kinder und Jugendliche gingen am Samstagnachmittag, 30. September 2017, beim Kasseler Mini-Marathon an den Start, darunter 95 Schülerinnen und Schüler des Friedrichsgymnasiums. Nach einem gemeinsamen Fototermin begab sich die Gruppe gegen 15.15 Uhr hoch motiviert in Richtung Start. Dort herrschte wie immer großes Getümmel. Eine halbe Stunde später ging es los. Die FG-Schüler waren mit ihren tollen, leuchtend roten FG-Marathon-Shirts, gesponsert durch den Förderverein des Friedrichsgymnasiums, auf der 4,2 km langen Strecke durch das Buga – Gelände stets gut zu sehen. Mit lautem Jubel wurden die jungen Sportler schließlich erschöpft, aber glücklich, von Lehrern und Eltern beim Zieleinlauf im Auestadion empfangen und mit Getränken, Obst, Müsliriegeln und Nudeln auf der Pasta-Party belohnt. Bei der anschließenden Siegerehrung in der Aueparkhalle konnten sich Pauline Kleesiek mit 00:16.57 Minuten (Drittplatzierte in der Gesamtwertung aller Mädchen, Klasse 5e), Moritz Kleesiek mit 00:15.05 Minuten (schnellster FG-Starter, Platz 7 in der Gesamtplatzierung der Jungen, Klasse 8e), und Jakob Dieterich mit 00:16:57 Minuten (Klasse 7e), jeweils über einen herausragenden 1. Platz in ihrer Alterswertung freuen. Einen ebenfalls sehr erfreulichen 3. Platz in ihrer Altersklasse belegte Alisa Rudolph aus der Klasse 8e mit 00:19:27 Minuten. Auch die Gesamtsiegerin aller weiblichen Starter, Eva Dieterich, die trotz langer Krankheit in 00:15:20 Minuten das Ziel erreichte, zählen wir gerne noch zu unseren Schützlingen, hat sie doch im Juni 2017 am Friedrichsgymnasium ihr bestandenes Abitur gefeiert.

Bei strahlendem Sonnenschein folgten am darauffolgenden Sonntag die Marathon-, Halbmarathon- und Staffelläufe. Einige Halbmarathonstarter aus dem FG-Umfeld, unter anderem unsere Minimarathonbetreuer Arndt Kleesiek und Carsten Kohlhausen sowie der langjährige FG-Läufer Gerd Müller-Rodenhäuser waren am Start. Ebenfalls in strahlend roten FG-Laufshirts gingen insgesamt sechs Viererteams, bestehend aus drei Lehrer-, einer Schüler- und zwei Elternstaffeln, motiviert und gut gelaunt für das Friedrichsgymnasium ins Rennen. Hier war die Lehrerstaffel „FG-Steimenost“ am schnellsten: Bernd Stute, Eduard Menzel, Andreas Noll und Thorsten Steinfadt benötigten für die Marathondistanz 03:31:12 Stunden, gefolgt von der Schülerstaffel „FG-Läufer“ (Malu Ponelies, Paul Hintze, Luis Dehnelt und Valentin Hunjadi) mit 03:38:38 Stunden. Die „FG-Eltern 6e“ (Andreas Herold, Karsten Kraechter, Nadine Herold und Ute Kraechter) erreichten schulintern mit 03:43:19 Stunden den 3. Platz. Alle Staffelläufer bewiesen dabei besonderen Teamgeist. Kurz vor der Zielankunft im Auestadion erwarteten sie den jeweiligen Läufer des letzten Staffelabschnitts und liefen dann der Kasseler Tradition gemäß als Quartett in das Auestadion ein.

Dank der gelungenen Organisation Herrn Menzels und des Fördervereins konnten sich danach alle bei Bratwurst und Getränken auf dem Gelände des FG-Bootshauses stärken und bei bester Stimmung die Sonne genießen.

 

JAK / MEZ

Mini-Marathon am 30. September