Telefon: 0561 - 77 20 31

Mathematik

Das Fach Mathematik am Friedrichsgymnasium

Unabhängig von Kultur-, Religions- oder Nationenzugehörigkeit bietet die Mathematik ein Beispiel dafür, dass Menschen sich über Grenzen hinweg mit einer „universellen“ Sprache verständigen können. Schon im antiken Griechenland wurde die Kultur von großartigen Mathematikern geprägt. Die Mathematik ist damit ein wesentliches „Kulturgut“, mit dem die Schüler ihre Fähigkeit zur Reflexion und logischem Denken verbessern und ein nötiges Instrument zur Interpretation ihres Lebensumfeldes erhalten. Im Lauf der Geschichte (antikes Griechenland, Mittelalter, frühe Neuzeit) und gerade auch in der heutigen hoch technologisierten Welt, hat die Menschheit immer wieder von den Errungenschaften der Mathematik profitiert.

„Welche Maße einer Konservendose mit vorgegebenem Inhalt verursachen die geringsten Materialkosten?“ „Wie können reale Sachzusammenhänge mathematisch modelliert werden?“ – Mathematik ist mehr als „nur rechnen“ – insbesondere auch im Hinblick auf die Naturwissenschaften. Wir wollen unseren Schülern vermitteln, dass komplexe Probleme unserer Umwelt mit Mathematik modelliert und bearbeitet werden können. Außerdem bietet die Mathematik Werkzeuge und Methoden an, die helfen, die Welt um uns herum ein bisschen besser zu verstehen.

Um dies zu vermitteln setzen wir auf eine anwendungsorientierte, kompetenzorientierte, offene und binnendifferenzierte Aufgabenkultur, damit jeder Schüler nach seinen Möglichkeiten bestmöglich gefordert und gefördert wird.

Wir wollen den Schülern Freude an Mathematik sowie den Nutzen und die Notwendigkeit von Mathematik in der heutigen Zeit auf didaktisch neuestem Stand vermitteln.

Einige Beispiele unserer Angebote, Kooperationen und Aktionen:

  • Unterstützung und Förderung der Teilnahme an mathematischen Wettbewerben: Känguru-Wettbewerb, Matheolympiade, …
  • Mathe-AG für die Klassen 5/6 im Rahmen der Kinder- und Jugendakademie Kassel
  • Möglichkeit der individuellen Förderung im Fach Mathematik im Lernzentrum
  • Aktive Teilnahme der Fachlehrer an landesweiten Fortbildungsveranstaltungen, z.B. Sinus-Hessen, Kompetenzorientiert unterrichten in Mathematik und Naturwissenschaften (KUMN)
  • Mitentwicklung und Erprobung neuer Materialien und Handreichungen für das neue Kerncurriculum Mathematik der Oberstufe (Projekt: Makos)
  • Kooperation mit dem Schülerforschungszentrum (SFZ)