Telefon: 0561 - 77 20 31

Ethik

Das Fach Ethik am Friedrichsgymnasium

Ein gutes Miteinander bildet die Basis unserer Schulgemeinschaft. Das Fach Ethik greift diesen Grundgedanken auf und verbindet ihn mit Immanuel Kants vier großen Fragen der Philosophie: Was soll ich tun? Was kann ich wissen? Was darf ich hoffen? Was ist der Mensch?

Entlang dieser Fragen lernen unsere Schülerinnen und Schüler moralische (Dilemma-)Situationen des Alltags zu verstehen und angemessen zu handeln.

Im Unterricht werden u.a. Themen wie Umgang mit Konflikten, gelingendes Leben oder Umweltproblematiken aufgegriffen. Auch eine Auseinandersetzung mit den Weltreligionen ist ein wichtiger Bestandteil des Ethikunterrichts. Diese werden unabhängig von einer bestimmten Konfession vergleichend betrachtet, um unseren Schülerinnen und Schülern eine Orientierung in unserer auch religiös immer vielfältigeren Gesellschaft zu ermöglichen. Alle behandelten Themen verfolgen das Ziel, kritisches und kontroverses Denken zu erlernen, sodass grundlegende Kompetenzen wie die Übernahme von Perspektive, das Einfühlen in die Denkweise des Anderen oder das Begründen von Haltungen mithilfe tragfähiger Argumente systematisch eingeübt werden. Um nicht ausschließlich in der eigenen Gedankenwelt zu verharren, werden die Schülerinnen und Schüler zunehmend mit einschlägigen philosophischen Positionen konfrontiert, die ebenfalls als Orientierungspunkte für das eigene Wertegerüst dienen können.

Das Fach Ethik bildet die Alternative zum Religionsunterricht. Es wird im Rahmen der Mittelstufe 2-stündig in jeder Jahrgangsstufe unterrichtet und kann in der Oberstufe als Abiturprüfungsfach gewählt werden.