Telefon: 0561 - 77 20 31

Jugend debattiert – FG-Schulsieger kommen weiter

Die Schulsieger des Wettbewerbes „Jugend debattiert“ Johanna Kraechter (10e) und Jule Driesen (10c) konnten sich auch im Regionalfinale, welches am heutigen Donnerstag in Wolfhagen stattfand, durchsetzen. Insgesamt gab es vier Debatten zu zwei Themen, wobei jeder Teilnehmende an zwei Debatten in wechselnder Kombination teilgenommen hat. In der ersten Debatte ging es um die Frage, ob „Ökologisches Handeln“ als Unterrichtsfach eingeführt werden sollte. Diese Frage wurde bereits zuvor in den Wettbewerbsschule thematisiert, insofern war es spannend zu erleben, wie die Teilnehmenden mit der vertrauten Thematik umgegangen sind. In der zweiten Debatte ging es um die Frage: „Sollte Randalierern bei Fußballspielen der Führerschein entzogen werden?“. Johanna und Jule konnten die Jury sowohl durch überzeugende Argumente als auch eine sehr gute Gesprächsführung in beiden Debatten überzeugen. Im Regionaverbund waren neben dem FG die Schulsieger der Ursulinenschule (Fritzlar), Christine-Brückner-Schule (Bad Emstal) sowie der Wilhelm-Filchner-Schule (Wolfhagen) vertreten. Für ihren Sieg erhalten beide die Chance, an einer Rhetorik-Schulung in Wetzlar teilzunehmen. Als nächstes steht das Finale Hessen Nord auf dem Programm, welches am 02.04. in Fulda stattfinden wird. Wir drücken ganz fest die Daumen!

BLA