Telefon: 0561 - 77 20 31

Informationen zur Wiederaufnahme des Unterrichts der Jahrgangsstufe Q2

Hinweis: Die nachfolgenden Informationen erhalten die Schülerinnen und Schüler mit den Anlagen auch über ihre Tutoren.

Liebe Kolleginnen und Kollegen,
liebe Schülerinnen und Schüler,

ab Montag beginnt der Unterricht für die Jahrgangsstufe Q2 für die nächsten zwei Wochen zunächst mit den Leistungskursen und den Grundkursen der Pflichtprüfungsfächer Deutsch und Mathematik. Um den Aufenthalt in der Schule aufgrund der Kontaktbeschränkungen möglichst kompakt zu halten, haben wir einen Stundenplan erstellt, den Sie in der Anlage finden. Er entspricht mit der Raumverteilung den Vorgaben des Hessischen Kultusministeriums, die einen Mindestabstand von 1,50 m und in der Regel nicht mehr als 15 Personen in einem Raum vorsehen.

Die nachfolgenden Regelungen sind im Wesentlichen auf der Grundlage des in der letzten Woche an die Schulen versandten „Hygieneplan Corona“ getroffen worden, den wir im Anhang auch noch einmal mitschicken. Wir bitten im Sinne gegenseitiger Rücksichtnahme und Solidarität dringend um die Einhaltung der dort formulierten Hygiene- und Abstandsregelungen und appellieren an Euer und Ihr Verantwortungsgefühl. Im Hygieneplan finden sich unter Punkt 6 auch die Bestimmungen für die Personen, die zur sogenannten Risikogruppe gehören. Schülerinnen und Schüler, auf die dies zutrifft oder die mit Angehörigen einer Risikogruppe in einem gemeinsamen Haushalt leben, informieren bitte die Tutorin / den Tutor. Eine entsprechende ärztliche Bescheinigung kann auch nachgereicht werden.

In den Räumen sind die Tische auseinandergestellt worden mit nur jeweils einem Stuhl pro Tisch, sodass die Abstandsregelungen eingehalten werden können. Für größere Kurse über 15 Schülerinnen und Schüler sind zwei benachbarte Räume vorgesehen, sodass die Lehrkraft zwischen den zwei Teilgruppen hin- und herwechseln kann. Wir bitten die Lehrkräfte darum, die Schülerinnen und Schüler gleichmäßig aufzuteilen und die Aufteilung möglichst im Vorfeld bereits zu kommunizieren.

Die Pausen sollten die Schülerinnen und Schüler bitte im Kursraum bei geöffneten Fenstern verbringen (Fenster sind alle entriegelt). Essen und Getränke dürfen nur innerhalb der Räume auf den Plätzen mit dem nötigen Sicherheitsabstand eingenommen werden. Der Raumwechsel sollte so erfolgen, dass unnötige Gespräche oder der Aufenthalt auf den Gängen vermieden werden. Im gesamten Schulgebäude gilt das Rechtsgehgebot. Toilettengänge werden mit der Lehrkraft individuell vereinbart und sollten bitte nacheinander erfolgen. Zur Einhaltung der Hygiene befinden sich an den Waschbecken auf den Fluren sowie auf den Toilettenanlagen ausreichend Seifenspender und Papierhandtücher.

Die Freistunden für die Schülerinnen und Schüler sind auf ein Minimum reduziert. Als Aufenthaltsräume haben wir die Oberstufenbibliothek und an einem Tag auch die Mensa vorgesehen, nach einem Plan, den Sie im Anhang finden. Wir bitten die Schülerinnen und Schüler dringend darum, auch während der Freistunden und Pausenzeiten die Kontaktregeln zu beachten und empfehlen die Verwendung der Schutzmasken beim Gespräch.

Der Förderverein der Elternschaft stellt jeder Schülerin und jedem Schüler kostenlos eine Schutzmaske zur Verfügung. Hierfür möchten wir uns bei allen Mitgliedern des Fördervereins, insbesondere bei der Vorsitzenden Frau Lorenz, die die Initiative ergriffen hat, ganz herzlich bedanken. Grundsätzlich wird im Hygieneplan das Tragen der Schutzmasken empfohlen. Besonders außerhalb der Räume auf den Fluren, beim Toilettengang oder beim Wechsel der Klassenräume bitten wir um das Tragen der Schutzmasken. Laut Hygieneplan ist lediglich bei „gewährleistetem Sicherheitsabstand“ das Tragen der Masken im Unterricht nicht erforderlich.

Klausuren werden vorerst nur in den Fächern geschrieben, die auch unterrichtet werden, und sind zum Teil in der Anzahl reduziert, sodass zum Beispiel in Deutsch nur noch eine Klausur geschrieben wird. Im Anhang befindet sich der von Herrn Burgstedt erstellte Klausurplan. In allen übrigen Fächern werden von den Lehrkräften weiterhin Aufgaben gestellt, sodass die Lerninhalte im Hinblick auf eine mögliche Abiturprüfung im 3., 4. und 5. Prüfungsfach sichergestellt sind.

Wir starten am Montag mit Tutorenunterricht, in dem zu Beginn noch einmal die wichtigsten Regelungen erläutert werden und Gelegenheit zu Nachfragen besteht. Auch die Tutorinnen und den Tutor bitten wir, ihren Schülerinnen und Schülern vorab mitzuteilen, wie sie sich auf die Räume aufteilen sollen.

Wir wünschen uns allen einen guten Schulstart und freuen uns auf das Wiedersehen. Vor allem aber wünschen wir allen Beteiligten gute Gesundheit!

Freundliche Grüße

Dr. Lothar Schöppner und Bernd Stute
Kassel, den 24. April 2020