Telefon: 0561 - 77 20 31

Großer Erfolg für das FG im Rudern

image1

 

Als einzige Mannschaft aller Schulen in Nordhessen konnten Daniel Richter, Julian Gerwatowski, Dominik Seiss und Jonathan Schmid mit ihrer Steuerfrau Pia Groß im Gig-Doppelvierer eine Medaille beim Bundesfinale des Schulsportwettkampfes Jugend-trainiert-für-Olympia erringen. Damit belohnten sie sich für eine lange und trainingsreiche Saison. Der Vertreter des Kultusministeriums hatte seine hohen Medaillen-Erwartungen an die Ruderer bei dem traditionellen Abendempfang in der Hessischen Landesvertretung in Berlin am Anreisetag deutlich formuliert. Nach dem Training und Einstellfahrt am Montag sollte der erste Wettkampftag am Dienstag die erste Bewährungsprobe sein. Nur die Sieger der beiden Vorläufe hatten am Nachmittag frei und durften ruhen – alle anderen Boote mussten nachmittags im Hoffnungslauf „nachsitzen“! Nach einem beherzten Rennen im Vorlauf wurde bereits ein Mitkonkurrent, der Vierer aus NRW (Münster), auf den letzten Metern des Rennens niedergerungen und somit der direkte Finaleinzug für den Mittwoch gesichert. Jedoch ließ die körperliche Überlegenheit der anderen Mannschaften aus Niedersachsen, Schleswig-Holstein, Baden-Württemberg und auch Münster die Möglichkeit auf eine Medaille nicht zu wahrscheinlich erscheinen. Die Mannschaft und seine Trainer Jan Rieß und Philipp Rakotz hofften zusammen mit dem Protektor auf wenig Gegenwind für den Finaltag, damit technisches Können und Ausdauer und nicht nur Kraft den Ausschlag geben würden. Das herbstliche Kaiserwetter am Finalmorgen brachte ideale Bedingungen. Nach einem spannenden und sehr ausgeglichenen Rennen konnten das Carolinum Osnabrück und der Kappelner Vierer nicht mehr durch den großartigen Endspurt des FG-Vierers überholt werden. Im Ziel war klar: die FG-Mannschaft erringt die Bronzemedaille. Betreuer und die angereisten Eltern freuten sich mit der Mannschaft, die als Dank an die großartige Steuerfrau selbige in die Berliner Gewässer beförderten. Sie nahm es mit Humor und bis sie die Siegestrophäe am Abend in der Max-Schmehling-Halle aus den Händen von Marcel Hacker im Beisein des Bundespräsidenten entgegen nahm, war sie wieder trocken!

ROM/BAR