Telefon: 0561 - 77 20 31

O du fröhliche 2013 – Die Weihnachtskonzerte im FG

2013-12-18 20.54.34

O du fröhliche, es ist geschafft! Die Weihnachtskonzerte sind gespielt und gefeiert worden und alle musizierenden Schüler und leitenden Lehrer können getrost auf zwei gelungene Abende zurückblicken.

O du fröhliche, unsere neuen Sextaner haben sich gut in die Reihen von Vorchor, Vororchester und Flöten-AG integriert, die ersten großen Konzerte miterlebt und dies auch in den jungen Arbeitsgemeinschaften mit Einsatz und Erfolg.

O du fröhliche, neue Kräfte der mittleren Jahrgänge wachsen in Hauptchor, Band und Mittelstufenorchester heran und beweisen durch ihr engagiertes Musizieren, dass man mit ihnen in den nächsten Jahren noch viel Freude haben kann.

O du fröhliche, die Oberstufenschüler stoßen in die riesigen Lücken vor, die durch den Weggang des Doppelabiturjahrgangs 2013 in die großen Ensembles gerissen wurden, und füllen sie durch großartiges Singen und Spielen aus. Hier seien zunächst die Solostimmen des Extrachores Johanna Dickel, Hannah Dölle, Christina Hoppe, Fabian Krämer, Manja Leinwather und Marie Sandor genannt.

Besondere Auszeichnungen verdienten sich natürlich auch Verena Enkemeier und Susanne Lück als Solistinnen des Doppelkonzerts für zwei Violinen von J.S. Bach, dessen polyphone und technisch anspruchsvolle Struktur von den beiden sicher und durchsichtig bewältigt wurde. Nicht zuletzt begeisterte Philipp Baader das Publikum durch brillantes Trompetenspiel im Konzert von Neruda. Große Auszeichnung verdient dabei in besonderem Maße gewiss die selbstgeschriebene Solokadenz, deren Virtuosität fast den Atem stocken ließ.

O du fröhliche, fast 1000 Zuhörer besuchten eines der beiden Konzerte, sangen sich zum Abschluss der Konzerte für die Weihnachtszeit ein und spendeten nach dem letzten Beitrag des Hauptorchesters lang anhaltenden Beifall mit „standing ovations“.

Erfreut und beruhigt können wir also sagen:

O du fröhliche, in diesem Jahr haben wir den „G8-Knick“ erfolgreich aus dem FG verbannt.

Und zuletzt natürlich, fröhliche und gesegnete Weihnacht, einen guten Rutsch ins neue Jahr und ein gesundes Wiedersehen und Wiedermusizieren im Januar!

MEZ