Telefon: 0561 - 77 20 31

„Griechenlands musikalische Götter“

Am 15. und 16. 10.2019 fanden Vorstellungen einer musikalischen Lesung über die griechischen Sagen für die fünften, sechsten und siebten Klassen statt. Die Erzählung der Sagen wurde von einem Cello musikalisch begleitet.  

Die Geschichten handelten zum Beispiel von Zeus, der glücklich mit Metis verheiratet war und schon bald darauf ein Kind bekommen würde: Das wollte er natürlich gleich seinen Eltern erzählen. Doch als sie das erfuhren, wirkten sie entgeistert. „Was ist denn los?“, fragte Zeus. Da prophezeiten sie ihm: „Zeus, wenn dieses Kind ein Junge wird, dann wird er mächtiger als du und wird dich erntthronen.“ Das wollte Zeus auf keinen Fall. Also verschluckte er sie mit zusammen mit dem Kind. Bald darauf aber bekam er schreckliche Kopfschmerzen und ließ Asklepios zu sich rufen. Der spaltete den Kopf entzwei, und plötzlich kam die junge Athene heraus. Auch Metis gelang nach draußen. Später ließen sich Metis und Zeus scheiden und Athene wurde eine der wichtigsten Gottheiten. 

Diese und die anderen Geschichten wurden wirklich spannend erzählt und sehr lebendig berichtet. 

Juliane Eichwalder, 6d