Telefon: 0561 - 77 20 31

Genetischer Fingerabdruck – Kooperation mit der Uni Kassel

Am 21. Januar 2019 besuchten Studenten der Universität Kassel im Rahmen des Science Bridge-Projektes die Biologiekurse der Q1 von Frau Buchmann und Herrn Weber.
Die Schüler hatten die Gelegenheit, aus ihrer Mundschleimhaut den eigenen genetischen Fingerabdruck zu erstellen. Durch Hinzufügen von Lysepuffer, Fällungspuffer, Ethanol und UV-Wasser wurde schrittweise die eigene DNA isoliert und anschließend mit der PCR (Polymerasenkettenreaktion) vervielfältigt. Die Agarosegelelektrophorese war für die Auswertung des eigenen DNA-Profils jedes Individuums nötig, in dem jeder Schüler mit einer Pipette seine DNA-Probe in eine Bande der Gelelektrophorese gab. Anschließend konnten die Allele jedes Individuums bestimmt werden (homozygot/heterozygot).
Wir bedanken uns bei der Organisation für molekulargenetische Experimente, Science Bridge, für diese Möglichkeit, die Bereitstellung der benötigten Instrumente und die Betreuung während des Projektes. Wir hoffen auch in Zukunft auf eine gute Zusammenarbeit!
Lotta Schmiedl, Jahrgangsstufe Q1