Telefon: 0561 - 77 20 31

Dr. Burckhard Garbe liest zum bundesdeutschen Vorlesetag

Garbe

Zum bundesweiten Vorlesetag hatten wir dieses Jahr Dr. Burckhard Garbe, Schriftsteller und Sprachwissenschaftler eingeladen. Er trug uns aus seinen Büchern „Die schönsten Sagen aus Hessen“ und „Die schönsten Sagen“ (Region Kassel) einige der von ihm ausgewählten und niedergeschriebenen Sagen aus unserer Region vor. Er sagt selbst: „Ich habe […] sehr viel spaß an der sprache, am lustvollen umgang mit ihr; und den möchte ich meinen leserinnen und lesern weitervermitteln.“ Dass ihm das gelingt, zeigten die Reaktionen seines jungen Publikums: Die Schülerinnen und Schüler hörten eine Doppelstunde lang gespannt zu, als Herr Garbe auf seine lebhafte, humorvolle und publikumsnahe Art seine teils rätselhaften, teils schaurigen, aber stets lehrhaften Sagen vortrug, die die Zuhörer an ihnen nur zu bekannte Orte entführte. So spielt die Handlung der Sage „Der Teufelsranzen“ in der Kasseler Innenstand, in der Nähe der Martinskirche und „Der schwarze Ritter“ im Bergpark Wilhelmshöhe. Einige Schüler erkannten nicht nur die Handlungsorte, sondern auch die Inhalte wieder, denn offensichtlich erzählt man sich auch heute noch von Erlebnissen, die sich so oder ähnlich ereignet haben können und das Spannende war es natürlich für die Schüler, den Spuren, die die Geschichten hinterlassen, nachzugehen und die realen Überbleibsel zu erkunden. Den Schülern waren z.B. die Sagen „Vom Würfelturm in Hofgeismar“ und vom „Todesurteil zu Spangenberg“ nur zu bekannt.

Ganz nebenbei war es Herrn Garbe auch noch gelungen, den Schülern den Unterschied zwischen der ihnen sehr vertrauten Textsorte des Märchens und der Sage zu vermitteln, womit diese Lesung eine sehr gute Ergänzung zu unserem Stoffplan für die Klassen 6 darstellte. Wir bedanken uns herzlich bei Herrn Dr. Garbe für einen spannenden, eindrucksvollen und sagenhaft guten Vorlesevormittag.

KHN