Telefon: 0561 - 77 20 31

Die Sommerkonzerte: An Tagen wie diesen …

IMG_2062

Nach dem Deutschlandbesuch der englischen Queen in der vergangenen Woche wurde auch das Sommerkonzert des Friedrichsgymnasiums am Donnerstag durch das Vororchester unter der Leitung von Daniel Schäfer treffend mit einer Fanfare Royale eröffnet. In seiner anschließenden Eröffnungsrede bedauerte Schulleiter Dr. Lothar Schöppner augenzwinkernd, dass die Queen zwar nicht anwesend sein könne, wünschte aber allen Beteiligten viele schöne Bilder durch die musikalischen Darbietungen. Diesem Wunsch trugen die zahlreichen Schülerinnen und Schüler aller Jahrgangsstufen in beeindruckender Weise Rechnung. Nicht nur in internationales Flair wurden die Zuschauer der gut gefüllten Aula durch Mexican Hat Dance (Mittelstufenorchester) sowie Jugoslawische (Flöten-AG) und Ungarische Tänze (Hauptorchester) gehüllt. Auch wurde das durchgehend begeisterte Publikum beispielsweise durch die Highlights von Harry Potter (Mittelstufenorchester) geführt und traf auf die Pirates of the Caribbean (Hauptorchester), um schließlich die Otherside (Schulband) zu betreten. Dabei erlebte das Publikum ein Wechselbad der Gefühle, indem es u.a. lachend Fred vom Jupiter (Vorchor) kennenlernte, Happy (Hauptchor) gestimmt wurde oder mit Jolene (Extrachor) trauerte. Zu Tränen gerührt war nicht nur der gewohnt leidenschaftlich dirigierende Eduard Menzel durch die kraftvolle Darbietung seines Hauptorchesters von Vivaldis Concerto grosso, bei welchem insbesondere die Violinistinnen Fenja Oetzel und Katharina Flotho sowie Gabriel Crome-León am Cello begeisterten. Diese hervorragende Darbietung der Solistinnen war gleichsam ihre Abschiedsvorstellung, denn beide Schülerinnen haben dieses Jahr das Abitur abgelegt und erhielten, wie auch andere musizierende Abiturienten, Blumen zum Abschied.

Sicherlich hätte selbst die Queen nach diesem über zwei Stunden langen Konzert gegen das Protokoll verstoßen, kurz den Hut gelüftet und ihre Bewunderung zum Ausdruck gebracht. Unser Dank gilt allen beteiligten musikalischen Leitern: Frau Jukic, Herrn Kratzenberg, Herrn Menzel und Herrn Schäfer. Aber natürlich auch allen Mitwirkenden auf und hinter der Bühne, die das Sommerkonzert zu einem Erfolg gemacht haben. Und weil Musik sich einfach nicht in Worte fassen lässt, versuchen wir das Unfassbare wenigstens mit zwei Liedzeilen aus den Darbietungen des Vorchors zu würdigen: An Tagen wie diesen wünsch‘ ich mir Unendlichkeit!

Applaus, Applaus

SHL/SHA

 
Google has deprecated the Picasa API. Please consider switching over to Google Photos