Telefon: 0561 - 77 20 31

Die Kennenlernfahrt der E-Phase 2017

Am 16.08.2017 startete die Reise am Bahnhof Wilhelmshöhe, von wo aus wir alle mit dem Regionalzug nach Rotenburg an der Fulda fuhren. Der Weg führte uns einmal durch die Altstadt bis durch den Park, der direkt neben der Fulda und unserer Jugendherberge lag. Als erstes ging es an die Zimmeraufteilung und anschließend hatten wir eine große Auswahl bei unserem Mittagessen.

Der nächste Programmpunkt war ein Stadtbummel, wir durften in kleinen Gruppen eigenständig durch Rotenburg laufen und die Sonne genießen. Als Alternativprogramm hat ein Teil der Gruppe an einer sehr interessanten Führung in einem jüdischen Museum teilgenommen. Nach dem Abendessen in der Jugendherberge endete der Tag mit einem Spiele- und Filmabend.

Einige waren am späten Abend noch nachgekommen, da sie an einem Konzert mitgewirkt haben. Nun waren wir also vollständig, um am nächsten Morgen nach dem Frühstück in das Tagesprogramm zu starten: Floßbau und Gruppenspiele.

Mit Hilfe der Organisation „Skywalker“ wurden uns für den Floßbau verschiedene Gegenstände zur Verfügung gestellt und wir mussten als Gruppe daraus ein Floß bauen. Nachdem sich die fertigen Werke einem TÜV unterziehen mussten, durften wir alle mit unseren Flößen auf der Fulda paddeln, was sich durch die Strömung als nicht ganz so einfach herausstellte und man musste gut als Team zusammenarbeiten. Der zweite Teil waren Gruppenspiele. Diese waren auf Vertrauensbasis ausgelegt und es ging darum, verschiedene Aufgaben als Gruppe zu absolvieren. Wir mussten uns als Team vertrauen können und gemeinsam Lösungen für knifflige Probleme finden. Es hat allen viel Spaß gemacht und wir sind als Gruppe mehr zusammen gewachsen.

Nach dem Abendessen haben wir uns noch kurz in unseren Tutorien zu einer Besprechung zusammengefunden. Den letzten Abend ließen wir mit Fußballspielen im Park, Spielen und Spaß ausklingen.>

Am Freitagmorgen nach dem Frühstück ging es dann auch schon wieder ans Packen und Aufräumen der Zimmer, bevor wir gegen 11 Uhr wieder die Heimreise antraten.

Es war eine tolle Fahrt, bei der wir uns als Jahrgang alle besser kennenlernen konnten und auch neue Schüler schnell Anschluss gefunden haben!

Lena Kümmel, Jahrgang E1, Tutorium Römer