Telefon: 0561 - 77 20 31

Der 47. Kammermusikabend des Jahrtausends – große Gruppen und tolle Vorträge

musik_s

Anfang März fand im Musiksaal des Friedrichsgymnasiums der 47. Kammermusikabend statt, seit im Jahre 2005 diese Reihe der kleinen Konzertabende wieder aufgenommen wurde.

Diesmal waren erfreulich viele Gäste aus Grundschulen am Programm beteiligt, von denen zumindest einige auch im Sommer im Kreise der neuen Sextaner sein wollen. Die Vorfreude auf diesen musikalischen Nachwuchs hat bereits begonnen, denn das, was wir an Klavier, Cello und Querflöte von den jungen Gästen hören konnten, kann ohne Zweifel bereits als fortgeschrittene Musizierkunst gelten.

Die zweite größere Gruppe von vorspielenden Schülern waren Teilnehmer des Wettbewerbs „Jugend musiziert“, die sich auf die 2. Runde, den hessenweiten Landesentscheid vorbereiteten. Katharina Mikhaldyko, Valeria Schloss, Johanna Kraechter und Sophia Kurylas zeigten, dass sie die Vorbereitungszeit der letzten Wochen nochmals gut genutzt hatten und wussten zu überzeugen.

Eingerahmt wurden diese Einzelvorträge durch größere Gruppen. Das erste große Vorspiel der Streicherklasse 5, Virtuoses, sechshändig an einem Klavier vorgetragen, zarte Klänge der Gitarren-AG, die trotz krankheitsbedingter Ausfälle schwungvoll und voller Energie gespielt wurden und auch das jazzig anmutende Ixi Mixi Dixi des fortgeschrittenen Blockflötenensembles der Schule wurden mit großem Applaus gefeiert.

Schnell war der kurzweilige Abend vorbei und so blieb die schöne Gewissheit, dass es im Mai den 48. Kammermusikabend geben wird, an dem hoffentlich wieder ein vielseitiges und anspruchsvolles Programm zusammengestellt werden kann.

MEZ