Telefon: 0561 - 77 20 31

„Alles Theater!“ – Latein-Projektarbeit der Klassen 7b und 7c

Die Projektarbeit „Alles Theater!“ im Lateinunterricht der Klassen 7b und 7c bei Herrn Mallm ist nun endlich abgeschlossen! Herr Mallm stellte allen Schülerinnen und Schülern sechs Themen rund um das griechische Theater zur Verfügung, wobei jeder selbst entscheiden durfte, woran er/sie arbeiten wollte. Vom 21.3. bis zum 18.4. arbeiteten wir an den Projekten und es sind dabei wunderschöne Arbeiten entstanden.
Die größte und wahrscheinlich schwierigste Aufgabe war es, ein Modell des griechischen Theaters zu bauen. Zwei sehr schöne Modelle sind entstanden, in jedem steckt sehr viel Fleiß und Arbeit. Außerdem wurden wunderbare Masken hergestellt, denn früher hat man oft mit diesen Masken geschauspielert. Auch als Wand zwischen den Schauspielern und den Göttern hat man diese Masken benutzt, um nicht direkt mit ihnen in Verbindung zu kommen. Dies und mehr haben wir in den interessanten und zugleich spaßigen Lateinstunden gelernt.
Steckbriefe, Werbetafeln oder Interviews zu antiken Drehbuchautoren oder Hauptdarstellern wurden erstellt. Sogar selbst Theater gespielt haben die Kinder aus den beiden Klassen, sowohl Tragisches als auch Komisches. Natürlich nicht zu vergessen: die Geschichte des antiken Theaters. Auch über dieses Thema wurde viel recherchiert und geschrieben.
In der Zeit, in der das alles entstanden ist, haben alle sehr viel Spaß und Lust am Lateinunterricht gehabt. Man konnte vieles mit den Mitschülern aus der Gruppe unternehmen, herumbasteln und dabei konzentriert arbeiten. Die Stunden verliefen voller Energie und Power, auch für den Lehrer. Wir möchten ihm als Klassen für die hilfreiche Motivation danken!
Na ja, alles zu erzählen, dazu reicht hier nicht der Platz, schaut es euch doch selbst an der Athene an! Dort sind alle Ergebnisse aufgestellt. Viel Spaß wünschen euch die Klassen 7b und c!

Teslime Karabudak, 7b