Telefon: 0561 - 77 20 31

Alle Jahre wieder … unser Vorlesewettbewerb für die Klassen 6!

Auch in diesem Jahr begeisterten wieder fünf Kandidaten mit Witz und Spannung ihr Publikum. Der Vorlesewettbewerb, der durch Aktionen der Unter- und Mittelstufenbibliothek vorbereitet wurde, war auch dieses Jahr wieder der Höhepunkt der Vorlesewoche.

Die fünf Kandidaten, die bereits Klassensieger geworden waren, durften nach einer kurzen Begrüßungsrede von Frau Kuhn einen vorbereiteten Text vortragen. Sie alle ernteten viel Applaus für die schaurigen, spannenden, lustigen und zum Teil auch traurigen Geschichten, die sie mit viel Begeisterung und Motivation zum Leben erweckten.

Maximilian Götz (6a) begann und führte mit seiner schaurig spannenden Stelle aus dem Buch „Krabat“ zu so manchem aufgestellten Nackenhaar. Levi Müller (6b) führte von der Spannung zum Humor, indem er sehr lebhaft aus „Die Känguru-Chroniken“ vortrug. Ebenfalls begeisterten Anisa Dervishi (6c) mit ihrer Textstelle aus „Super Nick – Das war‘s du Nerd“ und Ayeh Atalay (6d) mit der spannenden Stelle aus „Tintenherz“. Nicole Friesen (6e) beendete die erste Runde mit ihrem gefühlvollen und ein bisschen traurigen Text aus „Blausterns Prophezeiung“, aus der Reihe „Warrior Cats“.

Die Runde zwei, in der ein Fremdtext vorgetragen werden musste, läutete der Schulsieger des letzten Jahres, Aaron Sandock, ein, der den Teilnehmern vorab noch so einige nützliche Tipps geben konnte. Er berichtete zudem von der Erfahrung der zweiten Runde des Stadtentscheids. Aaron begann die Runde und las aus dem Buch „Rico, Oskar und der Diebstahlstein“ vor, das dann an die anderen Kandidaten weitergereicht wurde. Jeder meisterte die Hürde mit Bravour und so war es für die Jury wahrhaftig keine leichte Entscheidung …

Schließlich wurde der Schulsieger bekannt gegeben: Herzlichen Glückwunsch, Ayeh Atalay (6d) und viel Glück beim Stadtentscheid!!!

(Assal Bulut und Karla Roß für die AG SEKI-Bibliothek)